Der Hof

Home / Der Hof

 

Wie alles begann…

Der Eulhof – Lebenshof

Neben über hundert Tieren, leben auch wir, Birgit Poller und Wolfgang Spitzlay auf dem Eulhof Lebenshof.

Unsere kleine Hofstelle, ein Haus mit älteren Nebengebäuden und knapp drei Hektar Land ohne Durchgangsverkehr im Weiler Eulhof, konnten wir im Jahr 2007 erwerben. Auf der Suche nach einen Ort, an dem wir unseren schon vorhandenen Tieren einen artgerechten Lebensraum schenken konnten, stießen wir auf den heutigen Lebenshof, der zur Mainhardt-Ammertsweiler Gemarkung gehört.

In der ersten Zeit bewirtschafteten wir den Hof und versorgten die Tiere fast ausschließlich in unserer Freizeit, finanziert durch eigene Mittel, die aus unserer beruflichen Tätigkeit herrühren. Schnell nahm die Zahl der tierischen Bewohner auf unserem Hof zu – wir stießen immer wieder auf Tiere, die dringend ein zuhause suchten und nahmen sie bei uns auf. Es gab immer mehr, die unsere Hilfe benötigten. Gleichzeitig wurde uns mit der steigenden Zahl an neunen Bewohner jedoch auch schnell klar – ohne Unterstützung von außen können wir das nicht leisten. Glücklicherweise wurden zeitgleich Tierschutzvereinen auf uns aufmerksam, wir konnten Kooperationen aufbauen. Neben finanzieller Unterstützung erhalten wir auch immer wieder Sach- und Futterspenden oder es werden wertvolle Helfertage durch unsere Partnervereine organisiert.

Kontakt:

Eulhof – Lebenshof im Mainhardter Wald e.V.
Eulhof 50
74535 Mainhardt

Tel.: 07903/932256
eulhof@eulhof.de
Zum Kontaktformular

Besucherzeiten:

Bitte melden Sie sich vorab bei uns, wenn Sie uns gerne besuchen möchten. Dann vereinbaren wir einen Termin, damit wir uns Zeit für Sie nehmen können.

Wir sind auf Hilfe angewiesen

Ihre Unterstützung

Die Versorgung unserer rund sechzig tierischen Bewohner finanzieren wir fast ausschließlich durch eigene Mittel. Wir erhalten Hilfe durch unsere Partnervereine, für einige Tiere erhalten wir von ehemaligen Haltern finanzielle Unterstützung.

Wenn auch Sie uns helfen möchten, Tieren eine zweite Chance auf unserem Lebenshof zu geben, gibt es die Möglichkeit, eine Patenschaft für einen Lebenshofbewohner abzuschließen. Jedes Patentier steht stellvertretend für alle anderen Tiere, die auf dem Eulhof leben. Die Versorgungs- und Tierarztkosten werden durch die gesammelten Patenschaftsbeiträge getragen.

Der Lebenshof ist vom Finanzamt im Sinne der §§ 51ff AO als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt. Patenschaftsbeiträge und Spenden müssen und werden hundertprozentig zweckgebunden und satzungsgemäß eingesetzt und sind für Sie steuerlich absetzbar.